Aktuelles

23.01.2022

Aus dem aktuellen Newsletter des Kindertagespflege Landesverbandes Berlin e.V.

 

SV-Beiträge: Spaltenüberschriften in den Monats- und Jahresabrechnungen

Formulierungsvorschlag SV-Beiträge für die ESt-Erklärung

Formulierungsvorschlag Mietzuschuss für die ESt-Erklärung


Seitens der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie soll es demnächst ein Schreiben geben, in dem es um einen Kommentar zur momentanen Spaltenüberschrift in den Monats- und Jahresabrechnungen bezüglich der SV- Beiträge gehen wird.


Da die steuerfreien hälftigen Erstattungen der SV-Beiträge leider immer noch in den Monats- und Jahresabrechnungen der Jugendämter falsch als „Zuschläge der SV-Beiträge“ betitelt werden und von vielen Finanzämtern daher irrtümlich und fälschlicherweise zum Einkommen dazugerechnet werden, teilen wir Ihnen vorab schon mal eine Formulierung mit, die ein unabhängiger Steuerberater (www.meinsteuerberater-berlin.de) vorgeschlagen hat, um hier eine Klarstellung herbei zu führen und die Sie Ihrer Steuererklärung als Information für Ihr zuständiges Finanzamt beifügen können.

 

„Hiermit möchte ich klarstellen, dass die Erstattungen zu den Altersvorsorgeaufwendungen sowie zu den Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen steuerfrei gemäß § 3 Nr. 9 EStG sind, da es sich um Erstattungen nach § 23 Absatz 1 Sätze 3 und 4 SGB VIII handelt. Diese Erstattungen sind in der Anlage Vorsorgeaufwand zu erfassen.
In den aktuellen Monats- und Jahresabrechnungen der Kindertagespflegepersonen in Berlin werden diese fälschlicherweise als „Zuschläge“ deklariert.“

 


Diese "SV-Zuschläge" sind genau die hälftigen Sozialversicherungsbeiträge, die den Kindertagespflegepersonen laut Bundesgesetz SGB VIII steuerfrei zustehen und nicht zum Einkommen zählen.



Des Weiteren gibt es auch eine Formulierung des Steuerberaters, der den Umgang der Mietzuschüsse der bezirklichen Jugendämter an die Kindertagespflegepersonen beschreibt, die es den Finanzämtern unter Umständen ermöglichen diese Summe als durchlaufenden Posten anzuerkennen.
Dieser Weg ist durchaus so denkbar, da sich die Situation in der Kindertagespflege seit Einführung der Steuerpflicht sehr verändert hat und viele Kindertagespflegepersonen nicht mehr in ihrer eigenen Wohnung, sondern in angemieteten Räumen arbeiten.
Am Ende sollten alle Kindertagespflegepersonen das gleiche Entgelt für die gleiche Leistung zur Verfügung haben.
Falls Sie Mietzuschüsse des Jugendamtes erhalten können Sie unter obige Absätze noch folgende Informationen hinzufügen:


„Des Weiteren möchte ich klarstellen, dass es sich bei der Erstattung der Mietzahlungen an die Tagespflegepersonen um einen durchlaufenden Posten handelt, der ebenfalls nicht steuerpflichtig ist, da die Miete im Auftrag der Senatsverwaltung durch die Tagespflegeperson direkt an den Vermieter weitergeleitet wird.
Diese Vorgehensweise, nach der die einkommensteuerlich zulässige Typisierung der in der Betriebsausgabenpauschale enthaltenen Ausgabenpositionen die Miete ausdrücklich ausschließt, wurde aus Gründen der Gleichbehandlung einkommensteuerlich vergleichbarer Sachverhalte und damit letztlich aus Vereinfachungsgründen gewählt. Sie unterstützt die wirtschaftliche Betrachtungsweise einer direkten Leistungsbeziehung zwischen den Bezirksämtern und den Vermietern."


Wir hoffen sehr, dass dieses seit 2019 sich jährlich wiederholende Steuerärgernis alsbald ein Ende findet.

 

 

>> nach oben


23.01.2022

Änderungen bei den Rechengrößen für die Sozialversicherungsbeiträge


Zum Jahreswechsel gibt es Änderungen, die auch die Kindertagespflege betreffen. So werden z.B. zum 01.01.2022 die Rechengrößen für die Sozialversicherungsbeiträge und der Grundfreibetrag für die Einkommensteuer angepasst.

Genauere Informationen sind auf der Homepage des Bundesverbandes für Kindertagespflege nachzulesen:

› bvktp.de

 

 

>> nach oben


23.01.2022

21. Informationsschreiben für die Kindertagespflege


Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat über die Jugendämter der Bezirke am 19.01.2022 das 21. Informationsschreiben für Kindertagespflege über die Bezirksjugendämter per Mail verteilen lassen.

In diesem Schreiben informiert die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie über die aktuellen SARS-CoV-2 Infektionsschutzmaßnahmen:

 

  • Lolli-Tests und damit einhergehende Testpflicht der Kinder auch in der Kindertagespflege
  • Umgang mit längerfristiger Nichtnutzung des Betreuungsplatzes
  • Kinderimpfung
  • Testpflicht der Kindertagespflegeperson
  • Hygieneregeln
  • LucaApp / Anwesenheitsdokumentation



Ausführliche Informationen nachzulesen in den unten stehenden pdfs:
› 21. Informationsschreiben für Kindertagespflege (PDF)

› Elterninformation zum 21. Informationsschreiben (PDF)

 

 

>> nach oben



 

22.12.2021

Eine der zwei Säulen der Kindertagesbetreuung in Berlin

 

Kindertagespflege

 

 

Liebe Mitglieder des Kindertagespflege Landesverbandes,

liebe Kindertagespflegende in Berlin,

und wieder geht ein Jahr zu Ende und auch 2021 war für uns alle eine große Herausforderung.


In diesem Jahr hatte uns Corona erneut fest im Griff. Jeder einzelne von uns hatte mit vielen unterschiedlichen Problemen, zu kämpfen, sei es mit einer Erkrankung, den immer neuen Verordnungen bis hin zu den schwierigen Gesprächen mit den Eltern.


Wir, die Mitglieder des Vorstandes des Kindertagespflege Landesverbandes, arbeiten alle als Kindertagespflegepersonen, sind mit diesen Dingen konfrontiert und setzen uns unermüdlich ehrenamtlich für unser aller Rechte ein. Wir wissen wovon wir reden, wenn wir uns mit den Fragen und Problemen an die unterschiedlichen Senatsverwaltungen wenden.


In unserem regelmäßigem Austausch mit der Senatsverwaltung für Familie, Jugend und Sport konnten wir auch in diesem Jahr entsprechend unseres Leitbildes unsere Sorgen und Nöte vortragen und uns Gehör verschaffen.  


Als Mitgliedsverband im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband haben wir uns bei manchen Fragen Rat und Unterstützung geholt.


So haben wir in diesem erreicht, dass jede Kindertagespflegeperson mit der Jahresabrechnung ein Begleitschreiben erhält, in welchem für die Finanzämter noch einmal deutlich hervorgeht, dass es sich bei den fälschicherweise ausgewiesenen „Zuschlägen“ um hälftige steuerfreie Erstattungen der SV-beiträge handelt. Des Weiteren wird die Spaltenüberschrift in den Monats- und Jahresabrechnungen ebenfalls geändert werden.
Während des Wahlkampfes haben wir uns mit Kandidaten der SPD, der CDU und den Linken getroffen, um auch ihnen die Kindertagespflege als eine gleichwertige Säule der Kindertagesbetreuung in Berlin vorzustellen. Wir haben so erreicht, dass die Kindertagespfleg im Koalitionsvertrag erwähnt wird.


Für 2022 haben wir etwas Großartiges für den Ausbau der Kindertagespflege angeschoben. Lassen Sie sich überraschen.


Leider konnten wir den „Tag der offenen Tür“ auch in 2021 nicht in altbewährter Form stattfinden lassen. Wir haben einen anderen Weg gefunden um die Kindertagespflege zu promoten. Wir danken allen Kindertagespflegepersonen, die sich beteiligt haben und z.B. in den Familienzentren auf sich aufmerksam gemacht oder auch andere individuelle Wege gefunden haben.


Wir sind nach wie vor auf Ihr Feedback und Ihre Anregungen angewiesen um die Kindertagespflege weiter voranzubringen. Wir möchten es aber nicht versäumen, uns für Ihre Dankesworte zu bedanken.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und erholsames Weihnachtsfest.
Für uns alle wünschen wir uns ein glückliches und gesundes Jahr 2022.

Herzlichst
Ihr Vorstand des Kindertagespflege Landesverbandes Berlin e.V.

 

>> nach oben


25.11.2021

Themen aus dem aktuellen Newsletter (11/2021)

 

1. Sachkostenpauschale
In Folge der hohen Inflationsrate (Energiekosten u.v.a.) haben wir von der Senatsverwaltung die Aussage bekommen, dass eine Sachkostenerhöhung für Kitas in Verhandlung ist. Im gleichen Rahmen wird dann für die Kindertagespflege mit gedacht. Auch hier soll eine Angleichung kommen. In welcher Höhe und wann konnte uns noch nicht mitgeteilt werden.

2. Geschäftskonto
Nach § 93a Abgabenordnung (AO) und § 2 Mitteilungsverordnung (MV), sind Behörden verpflichtet, Zahlungen, die an Leistungsempfänger ausgezahlt werden, die kein Geschäftskonto besitzen, den Finanzbehörden mitzuteilen. Die Jugendämter fragen zur Zeit im Rahmen ihrer Mitteilungspflicht die Kindertagespflegepersonen nach ihren Kontoarten ab. Hierbei geht es nur darum, bei welchen Personen sie dieser Gesetzesvorgabe nachkommen müssen. Es ist aber nicht verpflichtend ein Geschäftskonto zu haben. Das ist in der Regel mit Mehrkosten verbunden, die nicht nötig sind. Da Kindertagespflegepersonen sowieso steuerpflichtig sind (Ausnahmen für geringere Betreuungsangebote, die unter der Einkommensgrenze zur Sozialabgabenpflicht liegen), müssen sie ihre Einnahmen selbst dem Finanzamt mitteilen und versteuern.

3. 7. Tag der offenen Tür in der Berliner Kindertagespflege
Im nächsten Jahr planen wir wieder einen Tag der offenen Tür in der Berliner Kindertagespflege. Leider ist er in Folge der Pandemie jetzt zweimal hintereinander ausgefallen. Dennoch ist es weiterhin enorm wichtig, die Kindertagespflege präsent und bekannter zu machen. Wenn es die pandemische Lage im nächsten Frühjahr zulässt, wollen wir am Samstag, den 14. Mai 2022 wieder einen Tag der offenen Tür durchführen. Kindertagespflegepersonen, die daran teilnehmen möchten, sollten ihre Türen von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr öffnen. Wir werden rechtzeitig über die überbezirkliche Gruppe Werbematerialien zur Verfügung stellen und Gruppensprecher können diese dann an die KollegInnen verteilen. Wir würden uns über eine allbezirkliche und rege Teilnahme sehr freuen. Werbung für die Berliner Kindertagespflege ist sicher auch ein Anliegen jeder selbständig arbeitenden Kindertagespflegperson.

4. Schreiben von der SenBJF bezgl. der SV Beiträge
Wir fordern seit langer Zeit von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, dass die Spaltenüberschrift in den Monats- und Jahresabrechnungen hinsichtlich der Leistungen für die steuerfreien hälftigen Sozialversicherungsbeiträge nach § 23 (2) SGB VIII eindeutig so ausformuliert ist.
Dies ist leider bis heute nicht möglich (was mit dem Verwalten des ISBJ Programm zusammenhängt). Die Senatsverwaltung hat uns auf unsere Bitte hin zugesichert, dass es für die Zahlung dieser Leistung, demnächst ein Informationsschreiben aus ihrem Haus geben wird. Daraus soll eindeutig hervorgehen, dass es sich bei der Auszahlung der hälftigen SV-Beiträge nicht um Zuschläge handelt, sondern um die steuerfreien SV Anteile, die uns nach dem SGB VIII rechtlich zustehen.
Dieses Schreiben kann dann von den Kindertagespflegepersonen an den/die SteuerberaterIn und das Finanzamt zu einer klärenden Aussage zur Spalte " SV Zuschläge" weitergegeben werden.

5. Austeilung von Schnelltests
Von der Senatsverwaltung wurde uns mitgeteilt, dass weitere Schnelltests bestellt sind und von den Jugendämtern verteilt werden sollen. Es sollen ausreichend Tests für alle Kindertagespflegepersonen und die betreuten Kindern zur Verfügung stehen ( 2 Tests/Woche). Die reibungslose Verteilung liegt in den Händen der Jugendämter.

 

>> nach oben


25.09.2021

Themen aus dem aktuellen Newsletter (09/2021)

 

1. Mitgliederversammlung 2021
Die diesjährige Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstandes findet am 29.09.2021 statt. Ort und Zeit entnehmen Sie bitte der Einladung.


2. Der Vorstand „tourt“ durch die Kiezgruppen
Gern stellen wir uns und die Arbeit des Landesverbandes in Kiezgruppen vor, von denen wir eingeladen werden. Bitte wenden Sie sich mit Terminanfragen an info@kindertagespflege-lv.berlin


3. Kinder mit  besonderen Herausforderungen
Kindertagespflegepersonen, welche die teilstationäre Familienpflege besucht und abgeschlossen haben, sollten dies ihrem zuständigen Fachdienst mitteilen und immer wieder darauf hinweisen, dass sie Kinder mit besonderen Herausforderungen fördern und betreuen können und auch dementsprechend bezahlt werden. In der AV sind die Sätze nachlesbar.
In der neuen Broschüre des Bundesverbandes für Kindertagespflege „Inklusion in der Kindertagespflege“ gibt es ebenfalls wertvolle Hinweise. Die Broschüre ist derzeit nur als Download erhältlich.


4. SV-Beiträge
Aufgrund der Erfahrung der letzten Monate möchten wir nochmal dringend darauf hinweisen, die monatlichen Abrechnungen bzgl. der steuerfreien hälftigen Erstattung der SV-Beiträge genau zu kontrollieren.


5. Interne Evaluation
Zur Unterstützung können Sie sich bei uns Instrumente für Ihre interne Evaluation abholen oder bei der Mitgliederversammlung mitnehmen und an andere Kolleg*innen verteilen.

 

 

 

>> nach oben


25.09.2021

Impulse für die Kindertagespflege am 13.11.2021

Zu dieser kostenfreien Fachveranstaltung der Familien für Kinder gGmbH sind alle Berliner Kindertagespflegepersonen und Fachkräfte der Kindertagespflege herzlich eingeladen:
Samstag, 13.11.2021 von 09:30 bis 16:30 Uhr
Rathaus Schöneberg, Willy-Brandt-Saal, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Themen:

  • Umsetzung des Schutzauftrags in der Kindertagespflege
  • Steuerberatung
  • Bundesprogramm ProKindertagespflege
  • Zuständigkeiten und Aufgaben der Senatsjugendverwaltung im Bereich Kindertagespflege
  • Ergebnisse einer Befragung unter Berliner Kindertagespflegepersonen


› Weitere Informationen mit Anmeldeformular auf der Seite von Familien für Kinder

 

 

>> nach oben


25.09.2021

19. Informationsschreiben für die Kindertagespflege


Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat über die Jugendämter der Bezirke am 17.09.2021 das 19. Informationsschreiben für Kindertagespflege verteilen lassen.

In diesem Schreiben informiert die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie über die aktuellen SARS-CoV-2 Infektionsschutzmaßnahmen:

    Neuregelung zur Quarantäne
    Regelmäßige PoC-Antigen-Tests für Kinder
    Organisation von Elternabenden/Elternversammlungen
    Corona-Auszeit für Familien - Familienferienzeiten erleichtern


Weitere detaillierte Informationen:
› 19. Informationsschreiben für Kindertagespflege (PDF)

› Elterninformation (PDF)

 

 

>> nach oben


09.08.2021

Ausgabe Schnelltests für Kinder in der KTP

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat über die Jugendämter der Bezirke am 05.08.2021 das 18. Informationsschreiben für Kindertagespflege verteilen lassen.

In diesem Schreiben wird über die Berliner Teststrategie informiert, die auf freiwilliger Basis nun auch die Kinder in der KTP mit einschließt. Das weitere Vorgehen im Falle einer Positiv-Testung wird nochmals beschrieben, ebenso der Umgang mit Reiserückkehrern und das Vorgehen bei Eingewöhnungen.

Die Testung der Kinder wird von den Eltern durchgeführt. Diese können mit der Eigenerklärung ein negativen Testergebnis gegenüber der Tagespflegestelle bestätigen.

Zur Information erhalten die Eltern ein eigenes Elternschreiben, dass über die Tagepflegestellen an sie weitergeleitet wird.

Weitere detaillierte Informationen:
› 18. Informationsschreiben für Kindertagespflege (PDF)

› Elterninformation (PDF)

› Eigenerklärung Mustervorlage (PDF)

 

 

>> nach oben


05.07.2021

Aktualisierter Musterhygieneplan Corona für die Berliner Kindertagespflege

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat über die Jugendämter der Bezirke am 05.07.2021 den aktualisierten Musterhygieneplan Corona (Stand 22.06.2021) verteilen lassen.
Der Aufbau des Musterhygieneplans ist angepasst worden. Es gibt Beschreibungen zu einzelnen Themenfeldern unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Öffnungsphasen.

Weitere detaillierte Informationen:
› Musterhygieneplan Corona für die Berliner Kindertagespflege (PDF)

 

 

>> nach oben


Weitere Meldungen finden Sie hier:

 

>>> Archiv 2021

>>> Archiv 2020

>>> Archiv 2019